Institut für Körper-Psycho-Dynamik

Heilpraktikerin Dorothea Mathews in Stuttgart

Bioenergetik

Die Bioenergetische Analyse

Die bioenergetische Analyse ist aus der Tiefenpsychologie Freuds sowie der Reich'schen charakteranalytischen Vegetotherapie entstanden und wurde von Alexander Lowen (*1910- 2008), einem Schüler Reichs entwickelt.

Lowen wurde im Zuge seiner Analyse bei Reich von den Möglichkeiten des körperorientierten Ansatzes in der Therapie überzeugt und entwickelte 1956 gemeinsam mit John Pierrakos (*1921-2001) die Bioenergetik und Core Energetik in den USA.

Strukturmodell Wilhelm Reich

Wenn der Energiestrom, der vom Kopf zu den Füßen und von den Füßen wieder zum Kopf durch erstarrte Muskelhaltungen blockiert wird, sowie der Strom der von innen nach außen: von den Knochen über die Muskeln, Muskelmembran, Bindegewebe, Haut, Aura blockiert wird, sprechen wir von Panzerung.

Im Westen war es Wilhelm Reich der als Erster ein System von Körpersegmenten entwickelte, körperliche Haltemuster, in denen energetische sowie psychodynamische Lebenserfahrungen, Traumen, zurückgehaltene, blockierte Gefühle verkörpert sind. Reich bezeichnete die muskulären Verhärtungen als Panzerung und strukturierte sie segmental: Jedes Segment stellt einen Körperbereich da, in dem Energieblockierungen unserer Lebensenergie auftreten können.

Die Muskelverhärtungen/Muskelerschlaffungen blockieren den Atem, engen die Bewegungsfreiheit ein, reduzieren Gefühle und deren Ausdrucksmöglichkeiten und bilden die Verkörperung der frühen Abwehrstrategien gegen Schmerz bei Verlust, Zurückweisung, Strafe, Beschämung. Auch blockieren sie die Wut des sich entwickelnden Lebewesens, die als Reaktion auf die nicht befriedigten, elementaren Bedürfnisse hätte ausgedrückt werden wollen und unter der meist die wirkliche Wunde liegt.

Die segmentale Panzerung kann als Teil der verkörperten Über-Ich Abwehr gesehen werden. Reich gliederte den Körper in sieben aufeinanderfolgenden Segmente:

  • Augensegment: Augen, Augenbrauen, Stirn
  • Mundsegment: Mund und Kinn
  • Halssegment: Nacken, Kehle, Schultern und oberer Brustbereich
  • Brustkorbsegment: oberer Brustbereich, Arme, Hände, Herz, Lungen und oberer Rücken
  • Zwerchfell Segment: unterer Brustbereich, mittlerer Rücken, Zwerchfell und Solarplexus
  • Bauchsegment: Lenden, Magen, Darm,
  • Beckensegment: Gesäß, Anus, Genitalien, Eierstöcke, Uterus und Beine

Alle Körpersegmente sind miteinander verbunden und miteinander in unterschiedlicher Wechselwirkung. Gewöhnlich wirkt die Panzerung auf mehr als ein benachbartes Segment.

Die Bioenergetischen Körperübungen setzen den Muskelpanzer durch körperliche Stresspositionen unter Spannung. Löst sich diese Spannung, entstehen verstärkt unwillkürliche Vibrationen, die die verhärtete Muskulatur lockern und reinigen. Für alle Körpersegmente haben Alexander Lowen und John Pirakos Körperübungen entwickelt, die den, in dem Segment zurückgehaltenen emotionalen Ausdruck befreien und verdrängte Lebensthemen, traumatische Situationen aus der Verdrängung aufsteigen können, die nun mit den üblichen tiefenpsychologischen Methoden aufgearbeitet werden können.

Die Arbeit am Charakter

Die Charakteranalyse bezieht zusätzlich zur Freudianischen Analyse und Libidotheorie, den Muskelpanzer als Ausdruck der neurotischen Persönlichkeitsentwicklung mit ein. Reich postulierte: Zusätzlich zur psychologischen Ebene hat jede Neurose eine Schicht im Körper, die aus Schmerz, Verspannung und Kontraktion der Muskulatur und Störung des Atemmusters, besteht.

Die Grundlage der Charakterstrukturen wird durch den tiefenpsychologischen Ansatz der Entwicklungspsychologie gebildet. Danach sind die ersten drei Lebensjahre des Kindes ausschlaggebend.

Defizite, die in der elementaren Befriedigung der frühkindlichen Bedürfnisse entstehen, werde als sehr traumatisch vom Kleinkind erlebt. Der Mensch entwickelt Abwehrstrategien, die typisch für die spezifische Entwicklungsstufe sind. Diese Abwehrstrategien werden im Laufe des Erwachsenenlebens als Muskelverspannung sichtbar und in der Körperpsychotherapie als Charakterpanzer bezeichnet.

In der Biodynamischen Psychotherapie werden die Charakterstrukturen und die dazugehörenden Körperbilder, nur als diagnostisches Hilfsmittel benutzt, da sich der therapeutische Prozess organisch von innen entfaltet.

Charakteranalyse

In der Bioenergetik werden während des Therapieverlaufs die hauptsächlichsten Persönlichkeitsstrukturen, aber auch der körperliche Ausdruck analysiert, wobei die 5 Charakterstrukturen mit ihren zugrunde liegenden Defekten und Abwehrmechanismen beachtet werden.

Die Charakterstrukturen

Struktur Libidozirkulation Neuroseform Entstehungszeit
Interuteriner Charakter occular, sensorisch schizoid uteral- kurz nach Geburt
Oraler Charakter oral depressiv 0- 10 Monate
Psychopathischer Charakter anal zwanghaft 10-24 Monate
Masochistischer Charakter anal zwanghaft 24- 36 Monate
Hysterischer Charakter genital rigide 3.5- 5 Jahre
Phallisch-Narzistischer Charakter genital rigide 3.5- 5 Jahre